landschaftsfotos.eu
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Bilder-Zeitachse

Auf Landschaftsfotos.eu hochgeladene Bilder im Februar 2007:

Stadtmauern der damaligen Festung Küstrin-Kietz.
Stadtmauern der damaligen Festung Küstrin-Kietz.
Thomas Wendt

Polen / Flusslandschaften / Oder (Odra)

1784 800x600 Px, 09.02.2007

Nicht unbedingt ein Kunstwerk, aber das Bild beweist doch, dass die gerade eingerichtete Seite funktioniert :-)
Nicht unbedingt ein Kunstwerk, aber das Bild beweist doch, dass die gerade eingerichtete Seite funktioniert :-)
Thomas Wendt

Polen / Flusslandschaften / Oder (Odra)

1180 800x600 Px, 09.02.2007

Aletschgletsjer, Foto genommen in Nessel, in der Nähe von Belalp, den 20. Juli 2006.
Aletschgletsjer, Foto genommen in Nessel, in der Nähe von Belalp, den 20. Juli 2006.
Marlies Voorwinden

Schweiz / Kanton Wallis / Aletschgletscher

1381 800x531 Px, 09.02.2007

Der Genfersee bei Montreux. 05.08.2006
Der Genfersee bei Montreux. 05.08.2006
Marlies Voorwinden

Schweiz / Seen / Genfer See

1271 800x531 Px, 09.02.2007

Die Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich bei Saint-Gingolph. Im Hintergrund der Genfersee. 05.08.2006
Die Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich bei Saint-Gingolph. Im Hintergrund der Genfersee. 05.08.2006
Marlies Voorwinden

Schweiz / Seen / Genfer See

1784 544x800 Px, 09.02.2007

Aletschgletsjer, Foto genommen auf der Belalp, den 20. Juli 2006.
Aletschgletsjer, Foto genommen auf der Belalp, den 20. Juli 2006.
Marlies Voorwinden

Schweiz / Kanton Wallis / Aletschgletscher

1241 800x531 Px, 09.02.2007



Wenn es donnert und blitzt, sieht eine Landschaft so aus. Aufgenommen am Abend von dem 27. Juli 2006 in Blatten bei Naters.
Wenn es donnert und blitzt, sieht eine Landschaft so aus. Aufgenommen am Abend von dem 27. Juli 2006 in Blatten bei Naters.
Marlies Voorwinden

Schweiz / Kanton Wallis / Rhônetal

1361 800x531 Px, 09.02.2007

So sieht eine Landschaft nachts aus, wenn es donnert und blitzt. Aufgenommen am 27. Juli 2006 in Blatten bei Naters.
So sieht eine Landschaft nachts aus, wenn es donnert und blitzt. Aufgenommen am 27. Juli 2006 in Blatten bei Naters.
Marlies Voorwinden

Schweiz / Kanton Wallis / Rhônetal

1562 800x531 Px, 09.02.2007

Winter im Remstal im Januar 2007 (Matthias)
Winter im Remstal im Januar 2007 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Galerien / Jahreszeiten / Winter, Daheim

1114 800x454 Px, 09.02.2007

Im Remstal (Matthias).
Im Remstal (Matthias).
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Baden-Württemberg / Rems-Murr-Kreis, Daheim

1141 800x537 Px, 09.02.2007

unberührte Landschaft auf der Insel Kvaløya.
unberührte Landschaft auf der Insel Kvaløya.
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Norwegen / Nordnorwegen / Troms

1223 800x472 Px, 09.02.2007

Bergsfjorden auf der Insel Senya, Sommer 2004 (Matthias)
Bergsfjorden auf der Insel Senya, Sommer 2004 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Norwegen / Nordnorwegen / Troms

1025 800x564 Px, 09.02.2007

Ein Hauch von Winter...
Ein Hauch von Winter...
Marko Thoms

Deutschland / Sachsen / Vogtland

1208 533x800 Px, 09.02.2007

Das schöne Örtchen Gmünd, auch bekannt als Grundstein für Porsche, fotografiert vom Burglokal aus.
Das schöne Örtchen Gmünd, auch bekannt als Grundstein für Porsche, fotografiert vom Burglokal aus.
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Gurktaler Alpen

1191 800x533 Px, 10.02.2007

Der Faaker See. Eine Alpenidylle wie aus dem Bilderbuch. Sommer 2005
Der Faaker See. Eine Alpenidylle wie aus dem Bilderbuch. Sommer 2005
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Klagenfurter Becken

1669 800x533 Px, 10.02.2007

Es war einer der wenigen sonnigen Tage im Sommerurlaub 2005. Unten ist der Millstädtersee mit dem Bahnhof Spittal vom Goldeck aus.
Es war einer der wenigen sonnigen Tage im Sommerurlaub 2005. Unten ist der Millstädtersee mit dem Bahnhof Spittal vom Goldeck aus.
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Gurktaler Alpen

1189 800x533 Px, 10.02.2007

Von der Ebene in den Abgrund - 

Der Grand Canyon vom Hubschrauber aus. Mit am meisten beeindruckt hat mich der Gegensatz der bewaldeten Ebene zu dem ganz unvermittelten Steilabfall von 1800 m, der sich da plötzlich auftut.  Wie muss das wohl gesehen sein, als Menschen ohne es zu ahnen was sie da erwartete diese Hochfläche durchstreiften. 

April 1992, Scan vom Dia (M)
Von der Ebene in den Abgrund - Der Grand Canyon vom Hubschrauber aus. Mit am meisten beeindruckt hat mich der Gegensatz der bewaldeten Ebene zu dem ganz unvermittelten Steilabfall von 1800 m, der sich da plötzlich auftut. Wie muss das wohl gesehen sein, als Menschen ohne es zu ahnen was sie da erwartete diese Hochfläche durchstreiften. April 1992, Scan vom Dia (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

USA / Arizona / Grand Canyon, Ferne Landschaften

1018 800x471 Px, 10.02.2007

Gryllefjord auf der Insel Senja. Sommer 1991, Scan vom Dia (Matthias)
Gryllefjord auf der Insel Senja. Sommer 1991, Scan vom Dia (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Norwegen / Nordnorwegen / Troms

1114 800x516 Px, 10.02.2007

Der Spreewald ist eine der idyllischsten deutschen Landschaften. Riesige Naturschutzgebiete und die recht geringe Straßendichte ermöglichen schöne längere Wanderungen, Kanu- und Radtouren. Die dortigen Flüsse dürfen von Motorbooten nicht befahren werden, was das Gebiet nicht nur fürs Auge, sondern auch fürs Ohr interessant macht. Herbst 2006
Der Spreewald ist eine der idyllischsten deutschen Landschaften. Riesige Naturschutzgebiete und die recht geringe Straßendichte ermöglichen schöne längere Wanderungen, Kanu- und Radtouren. Die dortigen Flüsse dürfen von Motorbooten nicht befahren werden, was das Gebiet nicht nur fürs Auge, sondern auch fürs Ohr interessant macht. Herbst 2006
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Spreewald

1192 800x600 Px, 10.02.2007

Typisch für Brandenburg sind die vielen Kiefern (hoffentlich stimmt das bei dem Foto auch). Herbst 2006 bei Lübbenau
Typisch für Brandenburg sind die vielen Kiefern (hoffentlich stimmt das bei dem Foto auch). Herbst 2006 bei Lübbenau
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Spreewald

1053  1 800x600 Px, 10.02.2007

Zaghaft kämpften sich im Frühjahr 2006 die ersten Farben durch. Fotografiert in Berlin, nahe dem Südkreuz.
Zaghaft kämpften sich im Frühjahr 2006 die ersten Farben durch. Fotografiert in Berlin, nahe dem Südkreuz.
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Stadt Berlin

910 800x600 Px, 10.02.2007

Dieses Foto entstand nahe dem Flughafen Schönefeld. April 2006
Dieses Foto entstand nahe dem Flughafen Schönefeld. April 2006
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Stadt Berlin

904 800x600 Px, 10.02.2007

Nahe der Verbotenen Stadt und dem Platz des himmlischen Friedens konzentrierten sich mehrere Fotografen auf diese Blüten. März/April 2006
Nahe der Verbotenen Stadt und dem Platz des himmlischen Friedens konzentrierten sich mehrere Fotografen auf diese Blüten. März/April 2006
Thomas Wendt

Asien / China / Provinz Peking

910 800x600 Px, 10.02.2007

Schneearmer Winter im Januar 2007 auf der Schwäbischen Alb, hier bei Urspring im Lonetal. (Matthias)
Schneearmer Winter im Januar 2007 auf der Schwäbischen Alb, hier bei Urspring im Lonetal. (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Baden-Württemberg / Schwäbische Alb, Galerien / Jahreszeiten / Winter, Die Schwäbisch Alb

1367 800x519 Px, 10.02.2007

in der Nähe von Tamsweg. Die Weite und die Landschaft sind eine Augenweide
in der Nähe von Tamsweg. Die Weite und die Landschaft sind eine Augenweide
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Gurktaler Alpen

887 800x533 Px, 10.02.2007

von dieser Burg aus, hat man eine atemberaubende Rundumsicht. Noch scheinte die Sonne.
von dieser Burg aus, hat man eine atemberaubende Rundumsicht. Noch scheinte die Sonne.
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Gurktaler Alpen

804 800x533 Px, 10.02.2007

Dieses Panorama zeigt sich von einer Burg aus, irgendwo in Kärnten. Gerade noch erkennbar ein Regionalzug, der in Richtung Spittal unterwegs ist. Sommer 2005
Dieses Panorama zeigt sich von einer Burg aus, irgendwo in Kärnten. Gerade noch erkennbar ein Regionalzug, der in Richtung Spittal unterwegs ist. Sommer 2005
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Gurktaler Alpen

1271 800x533 Px, 10.02.2007

Abendruhe am Millstädter See.
Abendruhe am Millstädter See.
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Klagenfurter Becken

784 800x600 Px, 10.02.2007

mitten auf dem Millstädter See. Es ist ein Paradies für Urlauber
mitten auf dem Millstädter See. Es ist ein Paradies für Urlauber
Stefan Kilian

Österreich / Kärnten / Klagenfurter Becken

979  2 800x600 Px, 10.02.2007

Von Howth (DART /S-Bahn Verbindung nach Dublin) führt in sicherem Abstand zu den Klippen ein gut begehbarer Weg durch die faszinierende Landschaft des Howth Head.
Von Howth (DART /S-Bahn Verbindung nach Dublin) führt in sicherem Abstand zu den Klippen ein gut begehbarer Weg durch die faszinierende Landschaft des Howth Head.
Stefan Wohlfahrt

Irland / Co. Fingal / Howth Head

1100  1 600x800 Px, 10.02.2007

Felsen möwenkotbesudelt, die Luft seemöwenzerkreischt, der Himmel in der Ferne wolkengeschmückt, die Irische See ruhig; nicht nur Wales und England weiter weg als der Horizont, auch Dublin scheint in weite Ferne gerückt, obwohl wissentlich nur fünfzehn Kilometer von hier entfernt - der Cliff Walk am Howth Head versetzt mich immer wieder aufs Neue in eine andere Welt.
Oktober 2006
Felsen möwenkotbesudelt, die Luft seemöwenzerkreischt, der Himmel in der Ferne wolkengeschmückt, die Irische See ruhig; nicht nur Wales und England weiter weg als der Horizont, auch Dublin scheint in weite Ferne gerückt, obwohl wissentlich nur fünfzehn Kilometer von hier entfernt - der Cliff Walk am Howth Head versetzt mich immer wieder aufs Neue in eine andere Welt. Oktober 2006
Stefan Wohlfahrt

Irland / Co. Fingal / Howth Head

1078 800x600 Px, 10.02.2007

Saarschleife vom Aussichtspunkt bei Mettlach
Saarschleife vom Aussichtspunkt bei Mettlach
Markus Froembgen

Deutschland / Saarland / Saarschleife

1313 800x600 Px, 10.02.2007

Freundlich lächeln bitte. Dezember 2005 in Ostseebad Binz.
Freundlich lächeln bitte. Dezember 2005 in Ostseebad Binz.
Thomas Wendt

Der letzte kalte Winter? Naja, ganz so schlimm wirds nicht sein. Dezember 2005 bei Prora
Der letzte kalte Winter? Naja, ganz so schlimm wirds nicht sein. Dezember 2005 bei Prora
Thomas Wendt

Herbst ohne Zwischentöne. Berlin 2005
Herbst ohne Zwischentöne. Berlin 2005
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Stadt Berlin

698 800x600 Px, 11.02.2007

Der Scharmützelsee ist für Ausflüge sehr zu empfehlen. Es bestehen bequeme Bahnverbindungen, z.B. nach Wendisch-Rietz (im Bild).
Der Scharmützelsee ist für Ausflüge sehr zu empfehlen. Es bestehen bequeme Bahnverbindungen, z.B. nach Wendisch-Rietz (im Bild).
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Scharmützelsee

1035  2 800x600 Px, 11.02.2007

Hallo! Berliner Zoo 2003
Hallo! Berliner Zoo 2003
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Stadt Berlin

925 800x600 Px, 11.02.2007

Grand Canyon. Wie klein kommt man sich doch als Mensch vor, wenn man an einem der vielen Aussichtspunkte am Südrand des Grand Canyons steht. Das sind unvergessliche Momente im Leben. Aufnahme 1987.
Grand Canyon. Wie klein kommt man sich doch als Mensch vor, wenn man an einem der vielen Aussichtspunkte am Südrand des Grand Canyons steht. Das sind unvergessliche Momente im Leben. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Grand Canyon

831 800x547 Px, 11.02.2007

Grand Canyon. Weit geht der Blick vom Südrand des Canyons. In der Mitte unten erkennt man den Bright Angel Trail (Lichtengelpfad), dem populärsten Wanderweg in das Canyoninnere. Aufnahme von 1987.
Grand Canyon. Weit geht der Blick vom Südrand des Canyons. In der Mitte unten erkennt man den Bright Angel Trail (Lichtengelpfad), dem populärsten Wanderweg in das Canyoninnere. Aufnahme von 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Grand Canyon

1001  2 800x544 Px, 11.02.2007

Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Interessant ist der Übergang von Busch und Gras zu Dünen und der Übergang von Dünen zu Wald. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Interessant ist der Übergang von Busch und Gras zu Dünen und der Übergang von Dünen zu Wald. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Christian Kühn

Dänemark / Jütland / Midtjylland

1123 800x600 Px, 11.02.2007

Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen, in dem sich ein kleine Insel befindet. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen, in dem sich ein kleine Insel befindet. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Christian Kühn

Dänemark / Jütland / Midtjylland

1135 800x600 Px, 11.02.2007

Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Auf dem Bild ist der Julsø zu erkennen. Das Bild wurde von einem Aussichtspunkt namens Himmelbjerget aus geschossen. Diese Landschaft findet man in der Nähe der dänischen Stadt Silkeborg
Christian Kühn

Dänemark / Jütland / Midtjylland

1108 800x600 Px, 11.02.2007

Das Tal des Colorados in Arizona. 1992, Scan vom Dia (Matthias)
Das Tal des Colorados in Arizona. 1992, Scan vom Dia (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

USA / Arizona / Grand Canyon, Ferne Landschaften

780 800x516 Px, 11.02.2007

Zwei Felsbrocken im Wasser -

Am Rheinfall bei Neuhausen. 

20.10.2006 (M)
Zwei Felsbrocken im Wasser - Am Rheinfall bei Neuhausen. 20.10.2006 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Schweiz / Kanton Schaffhausen / Rheinfälle, Am und um den Bodensee

7394  1 800x525 Px, 11.02.2007

Irgendwo im Schwarzwald zwischen Triberg und Hornberg im April 2006 (Matthias)
Irgendwo im Schwarzwald zwischen Triberg und Hornberg im April 2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Baden-Württemberg / Schwarzwald, Der Schwarzwald

830 800x525 Px, 11.02.2007

Zwischen Triberg und Hornberg im April 2006 (Matthias)
Zwischen Triberg und Hornberg im April 2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Baden-Württemberg / Schwarzwald, Der Schwarzwald

838 800x514 Px, 11.02.2007

Im Wald zwischen Triberg und Hornberg. 

April 2006 (M)
Im Wald zwischen Triberg und Hornberg. April 2006 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Baden-Württemberg / Schwarzwald, Der Schwarzwald

799 800x536 Px, 11.02.2007

Grand Canyon. Blick vom Südrand das Canyons in Millionen Jahren Erdgeschichte. Unten in der Schlucht, im Bild waagerecht im unteren Teil zu sehen, fliesst der Colorado River. Aufnahme 1987.
Grand Canyon. Blick vom Südrand das Canyons in Millionen Jahren Erdgeschichte. Unten in der Schlucht, im Bild waagerecht im unteren Teil zu sehen, fliesst der Colorado River. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Grand Canyon

800 800x547 Px, 12.02.2007

Grand Canyon. Sollen wir auch nach unten ins Innere des Canyons vordringen ? Nun, wir sind nur eine Stunde abgestiegen und waren froh, wieder oben am Südrand heil angekommen zu sein. Aufnahme 1987.
Grand Canyon. Sollen wir auch nach unten ins Innere des Canyons vordringen ? Nun, wir sind nur eine Stunde abgestiegen und waren froh, wieder oben am Südrand heil angekommen zu sein. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Grand Canyon

758 800x544 Px, 12.02.2007

Grand Canyon. Wie alt mag diese Bergkiefer wohl schon sein ? Jedenfalls gibt sie einen schönen Vordergrund ab. Schade, dass man 1987 noch keine Digitalkamera hatte. Vieles wäre einfacher und billiger gewesen.
Grand Canyon. Wie alt mag diese Bergkiefer wohl schon sein ? Jedenfalls gibt sie einen schönen Vordergrund ab. Schade, dass man 1987 noch keine Digitalkamera hatte. Vieles wäre einfacher und billiger gewesen.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Grand Canyon

1098 800x566 Px, 12.02.2007

Oak Creek Canyon. Beeindruckende Felsformationen bei der Ortschaft Sedona, wo sich viele Künstler angesiedelt haben. Hier wurden auch viele Westernfilme gedreht und man glaubt, dass irgendwo am Horizont Indianer auftauchen könnten. Es blieb aber alles friedlich. Aufnahme 1987.
Oak Creek Canyon. Beeindruckende Felsformationen bei der Ortschaft Sedona, wo sich viele Künstler angesiedelt haben. Hier wurden auch viele Westernfilme gedreht und man glaubt, dass irgendwo am Horizont Indianer auftauchen könnten. Es blieb aber alles friedlich. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Landschaften

1533 800x562 Px, 12.02.2007

Phoenix - Arizona. Solch schöne Abendstimmung gab es oft zu sehen. Wenn man abends auf einem Campingplatz bei seinem Wohnmobil sitzt, dann geniesst man sein Grillsteak doppelt und bewundert dabei noch die verschieden Farbstimmungen des Sonnenuntergangs. Aufnahme 1987.
Phoenix - Arizona. Solch schöne Abendstimmung gab es oft zu sehen. Wenn man abends auf einem Campingplatz bei seinem Wohnmobil sitzt, dann geniesst man sein Grillsteak doppelt und bewundert dabei noch die verschieden Farbstimmungen des Sonnenuntergangs. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Landschaften

1426  2 800x564 Px, 12.02.2007

Entstanden durch Wind, Wasser und Luft: der Bryce Canyon. April 1992, Scan vom Dia (Matthias)
Entstanden durch Wind, Wasser und Luft: der Bryce Canyon. April 1992, Scan vom Dia (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

USA / Utah / Bryce Canyon, Ferne Landschaften

1032  3 800x512 Px, 12.02.2007

Von links nach rechts: Schöttelkopf 1901 m, Schöttelkarspitze 2049 m, Seinskopf 1961 m, im Vordergrund Krün mit einen Stück der Krüner Loipen, augenommen am 01.02.2003.
Von links nach rechts: Schöttelkopf 1901 m, Schöttelkarspitze 2049 m, Seinskopf 1961 m, im Vordergrund Krün mit einen Stück der Krüner Loipen, augenommen am 01.02.2003.
Günther Glauz

Deutschland / Bayern / Karwendelgebirge

1304 800x585 Px, 12.02.2007

Westliche Karwendelspitze 2385 m, von Mittenwald führt eine Luftseilbahn hinauf, links über der Wolke die Tiefkarspitze 2430 m, dazwischen die Larchetfleckspitze 2363 m, aufgenommen am 01.02.2003 von Krün.
Westliche Karwendelspitze 2385 m, von Mittenwald führt eine Luftseilbahn hinauf, links über der Wolke die Tiefkarspitze 2430 m, dazwischen die Larchetfleckspitze 2363 m, aufgenommen am 01.02.2003 von Krün.
Günther Glauz

Deutschland / Bayern / Karwendelgebirge

1215 800x600 Px, 12.02.2007

Erstaunlich, wo überall Bäume wachsen können: Südrand des Grand Canyon. 

April 1992 (M)
Erstaunlich, wo überall Bäume wachsen können: Südrand des Grand Canyon. April 1992 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

USA / Arizona / Grand Canyon, Ferne Landschaften

842 800x754 Px, 12.02.2007

Rheinfall, 20.10.2006 (Matthias)
Rheinfall, 20.10.2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Schweiz / Kanton Schaffhausen / Rheinfälle, Am und um den Bodensee

1561 800x527 Px, 12.02.2007

Am Rheinfall bei Neuhausen, 20.10.2006 (Matthias)
Am Rheinfall bei Neuhausen, 20.10.2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Schweiz / Kanton Schaffhausen / Rheinfälle

1343 800x567 Px, 12.02.2007

Blick von der Bastei (1) auf die Elbe bei Rathen im Winter ohne Schnee - 27.02.2004
Blick von der Bastei (1) auf die Elbe bei Rathen im Winter ohne Schnee - 27.02.2004
Volkmar Döring

Deutschland / Sachsen / Sächsische Schweiz

761 800x600 Px, 12.02.2007

Blick von der Bastei (2) auf Kurort Rathen, zum Königstein und Lilienstein - 11.03.2005
Blick von der Bastei (2) auf Kurort Rathen, zum Königstein und Lilienstein - 11.03.2005
Volkmar Döring

Blick von der Bastei (3) auf Kurort Rathen und den Lilienstein - 15.11.2006
Blick von der Bastei (3) auf Kurort Rathen und den Lilienstein - 15.11.2006
Volkmar Döring

Deutschland / Sachsen / Sächsische Schweiz

714 800x600 Px, 12.02.2007

Kirche in Reykjavik, der Hauptstadt von Island, im Juni 1997.
Kirche in Reykjavik, der Hauptstadt von Island, im Juni 1997.
Günther Glauz

Im Centrum von Reykjavik im Juni 1997.
Im Centrum von Reykjavik im Juni 1997.
Günther Glauz

Geschäftsstrasse in Reykjavik im Juni 1997, Bäume sind in Island eine Seltenheit, ich habe nur ein Wäldchen an der Südküste gesehen.
Geschäftsstrasse in Reykjavik im Juni 1997, Bäume sind in Island eine Seltenheit, ich habe nur ein Wäldchen an der Südküste gesehen.
Günther Glauz

Schneeverwehungen am Niklasberger Kreuz (Vitiska) mit Blick zum Stürmer (Bournak, 869 m) - 07.03.2006
Schneeverwehungen am Niklasberger Kreuz (Vitiska) mit Blick zum Stürmer (Bournak, 869 m) - 07.03.2006
Volkmar Döring

Blick vom Niklasberger Kreuz (Vitiska) zum Stürmer (Bournak, 869 m) im Sommer
 - 16.07.2006
Blick vom Niklasberger Kreuz (Vitiska) zum Stürmer (Bournak, 869 m) im Sommer - 16.07.2006
Volkmar Döring

Tschechien / Landschaften / Krusne hory (Erzgebirge)

1382 800x600 Px, 12.02.2007

Schneeverwehungen am Niklasberger Kreuz (Vitiska) mit Blick zum Stürmer (Bournak, 869 m) - Böhmisches Erzgebirge, 24.02.2006
Schneeverwehungen am Niklasberger Kreuz (Vitiska) mit Blick zum Stürmer (Bournak, 869 m) - Böhmisches Erzgebirge, 24.02.2006
Volkmar Döring

Centrum in Reykjavik im Juni 1997.
Centrum in Reykjavik im Juni 1997.
Günther Glauz

Geysir Strokkur (dt.Butterfass) ca. 70 km östlich von Reykjavik im Juni 1997. Nach einen Ausbruch sieht man erst einmal nichts, dann steigt Wasser hoch, verschwindet wieder, das passiert ein paar Mal, das Wasser steigt dabei jedes Mal etwas höher. Unter Beachtung der Windrichtung kann man recht nahe heran gehen.
Geysir Strokkur (dt.Butterfass) ca. 70 km östlich von Reykjavik im Juni 1997. Nach einen Ausbruch sieht man erst einmal nichts, dann steigt Wasser hoch, verschwindet wieder, das passiert ein paar Mal, das Wasser steigt dabei jedes Mal etwas höher. Unter Beachtung der Windrichtung kann man recht nahe heran gehen.
Günther Glauz

Geysir Strokkur im Juni 1997, jetzt steht der Ausbruch unmittelbar bevor, es empfielt sich, den Abstand etwas zu vergrössern, das Wasser hat beim Ausbruch eine Temperatur von etwa 130 Grad.
Geysir Strokkur im Juni 1997, jetzt steht der Ausbruch unmittelbar bevor, es empfielt sich, den Abstand etwas zu vergrössern, das Wasser hat beim Ausbruch eine Temperatur von etwa 130 Grad.
Günther Glauz

Geysir Strokkur im Juni 1997, der Ausbruch ist erfolgt, die Fontaine ist etwa 20 m hoch, etwa alle 10 Minuten erfolgt ein großer Ausbruch. Strokkur war 1997 der einzige Geysir auf Island, der tätig war.
Geysir Strokkur im Juni 1997, der Ausbruch ist erfolgt, die Fontaine ist etwa 20 m hoch, etwa alle 10 Minuten erfolgt ein großer Ausbruch. Strokkur war 1997 der einzige Geysir auf Island, der tätig war.
Günther Glauz

Gesyir Strokkur (dt.Butterfass), etwa 70 km östlich von Reykjavik, im Juni 1997, einer der ein oder zwei kleine Ausbrüche nach dem Grossen, dann ist wieder ca. 10 Minuten ruhe. Hier sieht man gut warum es wichtig ist sich auf die richtige Seite zu stellen.
Gesyir Strokkur (dt.Butterfass), etwa 70 km östlich von Reykjavik, im Juni 1997, einer der ein oder zwei kleine Ausbrüche nach dem Grossen, dann ist wieder ca. 10 Minuten ruhe. Hier sieht man gut warum es wichtig ist sich auf die richtige Seite zu stellen.
Günther Glauz

Große Geysir, nur 20 m vom Strokkur entfernt, im Juni 1997. Der Geysir entstand bei einen Erdbeben 1294 und war bis 1915 tätig, erneut nach einen Erdbeben von 1935 bis in die 50er Jahre und jetzt wieder von 2000 bis heute, er ist aber täglich nur ein paar Mal tätig mit einer Fontaine von ca. 10 Meter. 1997 war es nur ein kleiner See mit einer Wassertemparatur von 60 Grad. Nach diesen Geysir haben alle Geysire der Welt ihre Bezeichnung.
Große Geysir, nur 20 m vom Strokkur entfernt, im Juni 1997. Der Geysir entstand bei einen Erdbeben 1294 und war bis 1915 tätig, erneut nach einen Erdbeben von 1935 bis in die 50er Jahre und jetzt wieder von 2000 bis heute, er ist aber täglich nur ein paar Mal tätig mit einer Fontaine von ca. 10 Meter. 1997 war es nur ein kleiner See mit einer Wassertemparatur von 60 Grad. Nach diesen Geysir haben alle Geysire der Welt ihre Bezeichnung.
Günther Glauz

Gullfoss am Fluß Hvita im Juni 1997.
Gullfoss am Fluß Hvita im Juni 1997.
Günther Glauz

Der Gullfoss am Fluß Hvita ca. 75 km von Reykjavik entfernt, ca. 10 km vom Geysir Strokkur. Der obere Wasserfall ist 11 m, der untere 21 m hoch und steht im rechten Winkel zum oberen, aufgenommen im Juni 1997.
Der Gullfoss am Fluß Hvita ca. 75 km von Reykjavik entfernt, ca. 10 km vom Geysir Strokkur. Der obere Wasserfall ist 11 m, der untere 21 m hoch und steht im rechten Winkel zum oberen, aufgenommen im Juni 1997.
Günther Glauz

Wolsztyn im Mai 2005. Ein angenehm ruhiger Ort, der jährlich einmal beim Dampflokfest aus dem Dornröschenschlaf erwacht.
Wolsztyn im Mai 2005. Ein angenehm ruhiger Ort, der jährlich einmal beim Dampflokfest aus dem Dornröschenschlaf erwacht.
Thomas Wendt

Polen / Polnisches Tiefland / Großpolnisches Tiefland

1548 800x600 Px, 13.02.2007

Brücke in die Unendlichkeit. Göhren im Dezember 2003
Brücke in die Unendlichkeit. Göhren im Dezember 2003
Thomas Wendt

Ständiger Lichtwechsel im Dezember 2003 in Binz. Den Enten gefällts.
Ständiger Lichtwechsel im Dezember 2003 in Binz. Den Enten gefällts.
Thomas Wendt

Jugendherberge Osar an der Nordküste von Island im Juni 1997, in Island sind einige Jugendherbergen auf Bauernhöfen, ich kenne zwei. Hier ist das alte Wohnhaus Jugendherberge, das neue, ein moderner Bungalow, steht etwas abseits. Genau wie in Skandinavien können dort alle Altersgruppen übernachten, Hotels sind teuer.
Jugendherberge Osar an der Nordküste von Island im Juni 1997, in Island sind einige Jugendherbergen auf Bauernhöfen, ich kenne zwei. Hier ist das alte Wohnhaus Jugendherberge, das neue, ein moderner Bungalow, steht etwas abseits. Genau wie in Skandinavien können dort alle Altersgruppen übernachten, Hotels sind teuer.
Günther Glauz

Küste neben der Jugendherberge Osar in Nord-Island im Juni 1997, auf der schwarzen Halbinsel waren viele Seelöwen, die schwarzen Punkte am Ufer sind welche, die meisten lagen aber faul am Ufer, ihre Lieblingsbeschäftigung, wie der Wirt sagte. Ich bin auf dem Weg hinab zum Ufer gegangen, dabei wurde ich von Vögel attakiert, die auf der Wiese brüteten, sie schlugen mir mit den Flügeln auf den Kopf. Außerdem wäre ich fast über eine brütende Graugans auf dem Weg gestolpert.
Küste neben der Jugendherberge Osar in Nord-Island im Juni 1997, auf der schwarzen Halbinsel waren viele Seelöwen, die schwarzen Punkte am Ufer sind welche, die meisten lagen aber faul am Ufer, ihre Lieblingsbeschäftigung, wie der Wirt sagte. Ich bin auf dem Weg hinab zum Ufer gegangen, dabei wurde ich von Vögel attakiert, die auf der Wiese brüteten, sie schlugen mir mit den Flügeln auf den Kopf. Außerdem wäre ich fast über eine brütende Graugans auf dem Weg gestolpert.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordwestland - Norðurland vestra

699 800x538 Px, 14.02.2007

Bizarrer Felsen an der Nordküste in der Nähe der Jugendherberge Osar im Juni 1997, vermutlich Rest eines Vulkanausbruches, er wird den Atlantikstürmen nicht mehr lange stand halten, vielleicht seht er schon nicht mehr, denn das Bild wurde vor 10 Jahren gemacht. Die weißen Punkte auf dem Felsen sind Vögel.
Bizarrer Felsen an der Nordküste in der Nähe der Jugendherberge Osar im Juni 1997, vermutlich Rest eines Vulkanausbruches, er wird den Atlantikstürmen nicht mehr lange stand halten, vielleicht seht er schon nicht mehr, denn das Bild wurde vor 10 Jahren gemacht. Die weißen Punkte auf dem Felsen sind Vögel.
Günther Glauz

Marble Canyon. Hier in der Nähe der Navajo Bridge befindet man sich auf Indianergebiet, dem Navajo Indian Reservation. Hier begnet man nur ab und zu einem Fahrzeug mit Touristen. Aufnahme 1987.
Marble Canyon. Hier in der Nähe der Navajo Bridge befindet man sich auf Indianergebiet, dem Navajo Indian Reservation. Hier begnet man nur ab und zu einem Fahrzeug mit Touristen. Aufnahme 1987.
Jürgen Walter

USA / Arizona / Landschaften

1161 800x567 Px, 14.02.2007

Ein verträumter Tag in Zarrentin am See. Dieser Ort lag zu DDR-Zeiten nah an der Grenze und konnte von Leuten, die dort nicht wohnten, nicht ohne weiteres betreten werden. 7.5.2006
Ein verträumter Tag in Zarrentin am See. Dieser Ort lag zu DDR-Zeiten nah an der Grenze und konnte von Leuten, die dort nicht wohnten, nicht ohne weiteres betreten werden. 7.5.2006
Thomas Wendt

Sommerstimmung in Zarrentin. 7.5.06
Sommerstimmung in Zarrentin. 7.5.06
Thomas Wendt

Nebel liegt im Remstal am 30. September 2005 (Matthias)
Nebel liegt im Remstal am 30. September 2005 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Ausblick morgens um kurz nach sechs am 17. Juli 2005 von unserer Haustüre aus. (Matthias)
Ausblick morgens um kurz nach sechs am 17. Juli 2005 von unserer Haustüre aus. (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Der Fluss Wisła in Ustron.
Der Fluss Wisła in Ustron.
Kevin B.

Polen / Flusslandschaften / Weichsel (Wisla)

1405 800x600 Px, 17.02.2007

Der Fluss Wisła in Ustron.
Der Fluss Wisła in Ustron.
Kevin B.

Polen / Flusslandschaften / Weichsel (Wisla)

2213 800x600 Px, 17.02.2007

Die Berge umweit von Wisła. Hier auf den Berg Cszantoria.
Die Berge umweit von Wisła. Hier auf den Berg Cszantoria.
Kevin B.

Polen / Gebirge / Beskiden

898  1 800x600 Px, 17.02.2007

Ein grüner Mikrokosmos bot sich, als ich den heutigen Tag für einen schönen Fahrradausflug nutzte. Moos im Sonnenlicht, nahe Fangschleuse.
Ein grüner Mikrokosmos bot sich, als ich den heutigen Tag für einen schönen Fahrradausflug nutzte. Moos im Sonnenlicht, nahe Fangschleuse.
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Allgemein

1082  1 800x600 Px, 18.02.2007

Ein Hof mit Schafen, Ziegen und Pferden lädt am Rande Berlins Familien und Kinder zum Besuch ein. www.kinderbauernhof-erkner.de 18.2.2007
Ein Hof mit Schafen, Ziegen und Pferden lädt am Rande Berlins Familien und Kinder zum Besuch ein. www.kinderbauernhof-erkner.de 18.2.2007
Thomas Wendt

Deutschland / Brandenburg, Berlin / Allgemein

1241 800x600 Px, 18.02.2007

Verlassene, ehemalige Radarstation der Amerikaner an der Südküste Islands im Juni 1997, nur eins hatten die Amis vergessen, das Licht auszuschalten, die Straßenbeleuchtung brannte noch!
Verlassene, ehemalige Radarstation der Amerikaner an der Südküste Islands im Juni 1997, nur eins hatten die Amis vergessen, das Licht auszuschalten, die Straßenbeleuchtung brannte noch!
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

892 800x543 Px, 18.02.2007

Beim wandern im Urlaub 2005 in Jasna fiel mir das auf. Wir wollten gerade auf dem höchsten Berg in der Niedere Tatra. Dies ist ein Wegweiser.
Beim wandern im Urlaub 2005 in Jasna fiel mir das auf. Wir wollten gerade auf dem höchsten Berg in der Niedere Tatra. Dies ist ein Wegweiser.
Kevin B.

Slowakei / Gebirge / Niedere Tatra

790  1 800x600 Px, 18.02.2007

Jugendherberge Vagnsstadir (rechts) mit Bauernhof 50 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997, dieser Herbergsvater und Bauer hat noch einen dritten Beruf: Ausflugsfahrten mit dem Jeep auf dem Vatnajökull-Gletscher.
Jugendherberge Vagnsstadir (rechts) mit Bauernhof 50 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997, dieser Herbergsvater und Bauer hat noch einen dritten Beruf: Ausflugsfahrten mit dem Jeep auf dem Vatnajökull-Gletscher.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1060 800x535 Px, 19.02.2007

Skalafellsjökull, Teil des Vatnajökulls, ca. 40 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997.
Skalafellsjökull, Teil des Vatnajökulls, ca. 40 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1408 800x542 Px, 19.02.2007

Berghotel Jöklasel in 840 m Höhe am Rande des Skalafellsjökulls (Vatnajökull) 55 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997.
Berghotel Jöklasel in 840 m Höhe am Rande des Skalafellsjökulls (Vatnajökull) 55 km westlich von Höfn an der Südküste im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1119 800x539 Px, 19.02.2007

Geländegängiger Bus mit viel Bodenfreiheit neben dem Berghotel Jöhlasel im Juni 1997, von der Ringstrasse zweigt eine 16 km lange Stichstrasse ab, die letzten 6 km dürfen nur Geländewagen und dieser Bus fahren, der PKW hat eigentlich hier nichts zu suchen.
Geländegängiger Bus mit viel Bodenfreiheit neben dem Berghotel Jöhlasel im Juni 1997, von der Ringstrasse zweigt eine 16 km lange Stichstrasse ab, die letzten 6 km dürfen nur Geländewagen und dieser Bus fahren, der PKW hat eigentlich hier nichts zu suchen.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

922 800x541 Px, 19.02.2007

Für die Gletscherfahrt wurde neben dem Berghotel Jöklasel Luft aus den Reifen gelasen, der Jeep hat vorn einen Kompressor zum Wiederaufblasen. Außer mit Jeeps gibt es auch geführte Schneescooter-Touren. Der Vatnajökull ist mit 8100 km² zweitgrößter Gletscher Europa und hat eine maximale Eisdicke von 1000 m.
Für die Gletscherfahrt wurde neben dem Berghotel Jöklasel Luft aus den Reifen gelasen, der Jeep hat vorn einen Kompressor zum Wiederaufblasen. Außer mit Jeeps gibt es auch geführte Schneescooter-Touren. Der Vatnajökull ist mit 8100 km² zweitgrößter Gletscher Europa und hat eine maximale Eisdicke von 1000 m.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

778 800x532 Px, 19.02.2007

Ein bisschen kleines Bild. Bergziegen auf der Niederen Tatra. Hab ich noch nie gesehen.
Ein bisschen kleines Bild. Bergziegen auf der Niederen Tatra. Hab ich noch nie gesehen.
Kevin B.

Slowakei / Gebirge / Niedere Tatra

810 640x480 Px, 19.02.2007

Ein Teil der steilen Berge in der Niederen Tatra. Und manche sagen die Niedere Tatra ist nicht so schlimm.
Ein Teil der steilen Berge in der Niederen Tatra. Und manche sagen die Niedere Tatra ist nicht so schlimm.
Kevin B.

Slowakei / Gebirge / Niedere Tatra

833 800x600 Px, 19.02.2007

Ich finde das Bild sehr schön. Wind und Wolken strömen über die höheren Berge.(aufgenommen in höhe Chopok)
Ich finde das Bild sehr schön. Wind und Wolken strömen über die höheren Berge.(aufgenommen in höhe Chopok)
Kevin B.

Slowakei / Gebirge / Niedere Tatra

1121  3 800x600 Px, 19.02.2007

Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Klaus Muhs

Deutschland / Niedersachsen / Ostfriesische Inseln

828 600x800 Px, 19.02.2007

Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Klaus Muhs

Deutschland / Niedersachsen / Ostfriesische Inseln

741 800x600 Px, 19.02.2007

Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Klaus Muhs

Deutschland / Niedersachsen / Ostfriesische Inseln

1143 800x600 Px, 19.02.2007

Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Der Abend des 17.08.2006 auf Borkum.
Klaus Muhs

Deutschland / Niedersachsen / Ostfriesische Inseln

886 600x800 Px, 19.02.2007

Nach ca. 15 km Fahrt vom Berghotel Jöklasel über den Vatnajökull-Gletscher kamen wir in 1200 m Höhe an den Gletscherrand mit schöner Aussicht nach Westen über und in das Kalfafellsdalur (Tal), aufgenommen im Juni 1997.
Nach ca. 15 km Fahrt vom Berghotel Jöklasel über den Vatnajökull-Gletscher kamen wir in 1200 m Höhe an den Gletscherrand mit schöner Aussicht nach Westen über und in das Kalfafellsdalur (Tal), aufgenommen im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1007 800x549 Px, 20.02.2007

Kalfafellsdalur im Juni 1997 vom Rande des Vatnajökull-Gletscher aufgenommen, leider konnte man die Berggipfel auf der anderen Talseite nicht sehen, die Berge sind ca. 1400 m hoch.
Kalfafellsdalur im Juni 1997 vom Rande des Vatnajökull-Gletscher aufgenommen, leider konnte man die Berggipfel auf der anderen Talseite nicht sehen, die Berge sind ca. 1400 m hoch.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

889 800x538 Px, 20.02.2007

Blick über den Vatnajökull-Gletscher nach Osten, die Weiterfahrt mit dem Jeep war aus Sicherheitsgründen im Juni 1997 nicht gestattet, der Vulkan Bardarbunga unter dem Gletscher war am 02.10.1996 ausbrochen, durch die Hitze sind große Eismengen zu einen 450 m hohen unterirdischen Wassersee geschmolzen, der am 04.11.1996 das Eis an der Südküste durchbrochen hat. Teilweise ist die Eisdecke eingebrochen, es wurden aber noch große Hohlräume vermutet, die jederzeit einstürzen können.
Blick über den Vatnajökull-Gletscher nach Osten, die Weiterfahrt mit dem Jeep war aus Sicherheitsgründen im Juni 1997 nicht gestattet, der Vulkan Bardarbunga unter dem Gletscher war am 02.10.1996 ausbrochen, durch die Hitze sind große Eismengen zu einen 450 m hohen unterirdischen Wassersee geschmolzen, der am 04.11.1996 das Eis an der Südküste durchbrochen hat. Teilweise ist die Eisdecke eingebrochen, es wurden aber noch große Hohlräume vermutet, die jederzeit einstürzen können.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1031 800x537 Px, 20.02.2007

Ringstrasse ca. 65 km westlich von Höfn an der Südküste, im Juni 1997 war der größte Teil der Ringstrasse noch nicht asphaltiert sondern sah so aus, heute ist es der größte Teil. Die Ringstraße ist auch kürzer geworden, 1996 waren es knapp 1500 km, heute sind es durch Abkürzungen, neue Brücken und Tunnel noch 1336 km
Ringstrasse ca. 65 km westlich von Höfn an der Südküste, im Juni 1997 war der größte Teil der Ringstrasse noch nicht asphaltiert sondern sah so aus, heute ist es der größte Teil. Die Ringstraße ist auch kürzer geworden, 1996 waren es knapp 1500 km, heute sind es durch Abkürzungen, neue Brücken und Tunnel noch 1336 km
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

975 800x550 Px, 20.02.2007

Jökulsarlon (dt. Gletscherflusslagune) im Breidamerkursamdur an der Südküste im Juni 1997, die Eisberge brechen direkt vom Breidamerkurjokull in den See ab und können bis zu 15 m hoch sein, der See ist maximal 150 m tief, zwischen Meer und See ist eine nur 50 m breite Landbrücke, über die die Ringstrasse führt.
Jökulsarlon (dt. Gletscherflusslagune) im Breidamerkursamdur an der Südküste im Juni 1997, die Eisberge brechen direkt vom Breidamerkurjokull in den See ab und können bis zu 15 m hoch sein, der See ist maximal 150 m tief, zwischen Meer und See ist eine nur 50 m breite Landbrücke, über die die Ringstrasse führt.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

706 800x551 Px, 20.02.2007

Jökulsarlon im Juni 1997
Jökulsarlon im Juni 1997
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

771 800x539 Px, 20.02.2007

Der Harz in der Nähe von Drei Annen Hohne !
Der Harz in der Nähe von Drei Annen Hohne !
Mathias Rothmann

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Harz

1057  2 800x600 Px, 21.02.2007

Unweit des Bahngleises verläuft die B8. Um diese Zeit ist es schon fast ein Wunder, dass keine Autos durchs Bild fahren. 21.02.2007 bei Plattling.
Unweit des Bahngleises verläuft die B8. Um diese Zeit ist es schon fast ein Wunder, dass keine Autos durchs Bild fahren. 21.02.2007 bei Plattling.
Dominik Pfeffer

Galerien / Stimmungsbilder / Sonnenuntergänge

1084 800x600 Px, 22.02.2007

Sonnenuntergang in Blaavand im Sommer 2006
Sonnenuntergang in Blaavand im Sommer 2006
Christian Kühn

Dänemark / Jütland / Blaavandshuk

1446 800x600 Px, 22.02.2007

Sonnenuntergang am Fehmarn Belt!
Sonnenuntergang am Fehmarn Belt!
Michael Berling

Deutschland / Schleswig-Holstein / Insel Fehmarn

733 800x600 Px, 22.02.2007

Sonnenuntergang auf Fehmarn.
Sonnenuntergang auf Fehmarn.
Michael Berling

Deutschland / Schleswig-Holstein / Insel Fehmarn

706 800x600 Px, 22.02.2007

Idylle pur in der nähe von Drei Annen Hohne !
Idylle pur in der nähe von Drei Annen Hohne !
Mathias Rothmann

Deutschland / Sachsen-Anhalt / Harz

797 800x600 Px, 23.02.2007

Brücke über den Gletscherfluß Skeidarar im 30 km breiten, östlichen Teil des Skeidararsandurs im Juni 1997, der linke Teil der Brücke wurde beim Gletscherlauf im November 1996 zerstört, die Flutwelle soll bis zu 40 m hoch gewesen sein, das Küstenufer des Sandurs wurde bis zu 600 m weiter ins Meer verlegt. Die Auffahrrampe wurde nach der Flutwelle aufgeschüttet, die provisorische Ringstrasse war hier erst seit wenigen Tagen wieder befahrbar.
Brücke über den Gletscherfluß Skeidarar im 30 km breiten, östlichen Teil des Skeidararsandurs im Juni 1997, der linke Teil der Brücke wurde beim Gletscherlauf im November 1996 zerstört, die Flutwelle soll bis zu 40 m hoch gewesen sein, das Küstenufer des Sandurs wurde bis zu 600 m weiter ins Meer verlegt. Die Auffahrrampe wurde nach der Flutwelle aufgeschüttet, die provisorische Ringstrasse war hier erst seit wenigen Tagen wieder befahrbar.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

909 800x547 Px, 23.02.2007

Auffahrrampe zum zerstörten Teil der Sandur-Brücke im Juli 1997, man sieht die Abzweigung der provisorischen Piste, die einfach 30 km durch den flachen Skeidararsandur gelegt wurde. Die alte Strasse war auf einen Damm verlegt, davon war nichts mehr zu sehen.
Auffahrrampe zum zerstörten Teil der Sandur-Brücke im Juli 1997, man sieht die Abzweigung der provisorischen Piste, die einfach 30 km durch den flachen Skeidararsandur gelegt wurde. Die alte Strasse war auf einen Damm verlegt, davon war nichts mehr zu sehen.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

674 800x539 Px, 23.02.2007

Ringstrasse durch den Skeidararsandur im Juni 1997, am Strassenrand standen öfters Schilder, es wurde darauf aufmerksam gemacht, daß das verlassen der Strasse wegen versinken im Schlamm lebensgefährlich ist. Der polnische Bus war ein  alter Bekannter  von der Fähre.
Ringstrasse durch den Skeidararsandur im Juni 1997, am Strassenrand standen öfters Schilder, es wurde darauf aufmerksam gemacht, daß das verlassen der Strasse wegen versinken im Schlamm lebensgefährlich ist. Der polnische Bus war ein "alter Bekannter" von der Fähre.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

643 800x544 Px, 23.02.2007

Gletscher-Fluß Nupsvötn im westlichen Teil des Skeidararsandurs im Juni 1997, dahinter der Skeidararjökull (Gletscher), darüber die Skaftafellstjöll (Berge). In dieser Gegend müßte der 450 m hohe Gletschersee durchgebrochen sein, auf der Satelittenkarte ist recht gut der Gletschereinbruch bis zum 45 km entfernten Vulkan Grimsvötn zu sehen.
Gletscher-Fluß Nupsvötn im westlichen Teil des Skeidararsandurs im Juni 1997, dahinter der Skeidararjökull (Gletscher), darüber die Skaftafellstjöll (Berge). In dieser Gegend müßte der 450 m hohe Gletschersee durchgebrochen sein, auf der Satelittenkarte ist recht gut der Gletschereinbruch bis zum 45 km entfernten Vulkan Grimsvötn zu sehen.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

756 800x569 Px, 23.02.2007

Behelfsbrücke über den Gletscherfluß Nupsvötn im westlichen Skeidararsandur im Juni 1997.
Behelfsbrücke über den Gletscherfluß Nupsvötn im westlichen Skeidararsandur im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

744 800x600 Px, 23.02.2007

Ein kleines Unwetter tat sich hier bei der Hansesail in Rostock auf. Eine nette Wirtin ließ uns aber in ihrer historisch eingerichteten Stube, die sonst scheinbar nur Ausstellungsraum war, Kaffee trinken, so dass das ganze halb so schlimm war. An diesem Tage war es schwer, in Cafes noch einen Platz zu bekommen. Hier habe ich versucht, die Situation (heller Vordergrund, dunkler Hintergrund) einzufangen. 2005
Ein kleines Unwetter tat sich hier bei der Hansesail in Rostock auf. Eine nette Wirtin ließ uns aber in ihrer historisch eingerichteten Stube, die sonst scheinbar nur Ausstellungsraum war, Kaffee trinken, so dass das ganze halb so schlimm war. An diesem Tage war es schwer, in Cafes noch einen Platz zu bekommen. Hier habe ich versucht, die Situation (heller Vordergrund, dunkler Hintergrund) einzufangen. 2005
Thomas Wendt

Museums-Bauernhof bei Kalfafell westlich des Skeidararsandur im Juni 1997.
Museums-Bauernhof bei Kalfafell westlich des Skeidararsandur im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

826 800x541 Px, 24.02.2007

Alte Kirche neben dem Museums-Bauernhof bei Kalfafell im Juni 1997.
Alte Kirche neben dem Museums-Bauernhof bei Kalfafell im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

919 800x561 Px, 24.02.2007

Leuchtturm von 1910 auf der Halbinsel Dyrholaey im Juni 1997, 6 km westlich von Vik i Myrdal, die Hochfläche ist 120 m hoch, sie fällt senkrecht zum Meer ab und ist der südlichste Punkt von Island.
Leuchtturm von 1910 auf der Halbinsel Dyrholaey im Juni 1997, 6 km westlich von Vik i Myrdal, die Hochfläche ist 120 m hoch, sie fällt senkrecht zum Meer ab und ist der südlichste Punkt von Island.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

870 800x547 Px, 24.02.2007

Dieses Felstor gab der Halbinsel Dyrholaey (dt. Türlochinsel) den Namen, Insel deswegen, weil sie erst durch einen Vulkanausbruch eine Halbinsel wurde. Diese Küste ist für seine Stürme berüchtigt, vor 100 Jahren sind hier viele Fischerboote gesunken, die Fischer meistens um's Leben gekommen.
Dieses Felstor gab der Halbinsel Dyrholaey (dt. Türlochinsel) den Namen, Insel deswegen, weil sie erst durch einen Vulkanausbruch eine Halbinsel wurde. Diese Küste ist für seine Stürme berüchtigt, vor 100 Jahren sind hier viele Fischerboote gesunken, die Fischer meistens um's Leben gekommen.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

863 800x535 Px, 24.02.2007

Jugendherberge Fljotsdalur im Juni 1997, durch Erdbeben war der Fußboden extrem schief. Die Herberge liegt 30 km südlich vom Vulkan Hekla, berüchtigt für seine starken Erdbeben vor den Ausbrüchen und dem Ausstoß von giftigen Gaswolken, ein bestimmter Umkreis um den Berg ist nicht bewohnt.
Jugendherberge Fljotsdalur im Juni 1997, durch Erdbeben war der Fußboden extrem schief. Die Herberge liegt 30 km südlich vom Vulkan Hekla, berüchtigt für seine starken Erdbeben vor den Ausbrüchen und dem Ausstoß von giftigen Gaswolken, ein bestimmter Umkreis um den Berg ist nicht bewohnt.
Günther Glauz

Island / Regionen / Südland - Suðurland

1007 800x568 Px, 24.02.2007

Museums-Bauernhof Glaumbaer ca. 15 km südlich von Saudarkrokur im Juni 1997, ausführliche Beschreibung unter www.christianengl.de/norden.html.
Museums-Bauernhof Glaumbaer ca. 15 km südlich von Saudarkrokur im Juni 1997, ausführliche Beschreibung unter www.christianengl.de/norden.html.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordwestland - Norðurland vestra

723 800x543 Px, 25.02.2007

Museums-Bauernhof Glaumbaer, Ansicht von der Seite
Museums-Bauernhof Glaumbaer, Ansicht von der Seite
Günther Glauz

Myvatn-See (dt. Mückensee) im nordosten Islands im Juni 1997, der See gefriert im Winter nicht zu und ist recht fischreich, aber auch bekannt für seinen Mückenreichtum im Sommer.
Myvatn-See (dt. Mückensee) im nordosten Islands im Juni 1997, der See gefriert im Winter nicht zu und ist recht fischreich, aber auch bekannt für seinen Mückenreichtum im Sommer.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

674 800x544 Px, 25.02.2007

Spalte in der Nähe des Myvatensees, sie entstand durch das Auseinandertrifften der nordamerikanischen und eurasischen Erdplatte, die bis zu 20 cm pro Jahr betragen kann. Der Zwischenraum wird mit Magna ausgefüllt, die aber nur selten bis zur Erdoberfläche kommt, es kann aber Wasser eindringen, das durch Erwärmung verdampft.
Spalte in der Nähe des Myvatensees, sie entstand durch das Auseinandertrifften der nordamerikanischen und eurasischen Erdplatte, die bis zu 20 cm pro Jahr betragen kann. Der Zwischenraum wird mit Magna ausgefüllt, die aber nur selten bis zur Erdoberfläche kommt, es kann aber Wasser eindringen, das durch Erwärmung verdampft.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

978 409x600 Px, 25.02.2007

Nordöstlich vom Myvaten-See wurde Diatomeen-Schlamm abgebaut und in diesen Werk zu Kieselgur verarbeitet, was umweltpolitisch umstritten ist, laut Wikipedia wurde das Werk inzwischen geschlossen und abgebaut. Aufgenommen im Juni 1997.
Nordöstlich vom Myvaten-See wurde Diatomeen-Schlamm abgebaut und in diesen Werk zu Kieselgur verarbeitet, was umweltpolitisch umstritten ist, laut Wikipedia wurde das Werk inzwischen geschlossen und abgebaut. Aufgenommen im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

763 800x563 Px, 25.02.2007

Die Seilbahnstation in auf dem Berg Czantoria. Die Seilbahnstation ist nicht gleich die Bergspitze. Wenn man die Grenze zwischen Polen-Tschechien erreichen will(zugleich auch die Spitze[Gipfel]) muss man noch 45 Minuten wandern.
Die Seilbahnstation in auf dem Berg Czantoria. Die Seilbahnstation ist nicht gleich die Bergspitze. Wenn man die Grenze zwischen Polen-Tschechien erreichen will(zugleich auch die Spitze[Gipfel]) muss man noch 45 Minuten wandern.
Kevin B.

Polen / Gebirge / Beskiden

789 800x600 Px, 25.02.2007

Abendhimmel über Mülheim an der Ruhr (2. Juni 1991)
Abendhimmel über Mülheim an der Ruhr (2. Juni 1991)
Hans-Joachim Ströh

See mit warmen Wasser und im Hintergrund Solfatarenfelder mit Dampfsäulen neben der Kieselgur-Fabrik (links) am Myvatn-See im Juni 1997.
See mit warmen Wasser und im Hintergrund Solfatarenfelder mit Dampfsäulen neben der Kieselgur-Fabrik (links) am Myvatn-See im Juni 1997.
Günther Glauz

Solfatarenfeld Namaskardi 6 km östlich vom Myfatn-See an der Ringstrasse im Juni 1997, mit Schlammtöpfen, Dampfsäulen und Schwefelgeruch. Verlassen der markierten Wege ist gefährlich, man kann einbrechen und darunter kann es bis zu 200 Grad heiß sein!
Solfatarenfeld Namaskardi 6 km östlich vom Myfatn-See an der Ringstrasse im Juni 1997, mit Schlammtöpfen, Dampfsäulen und Schwefelgeruch. Verlassen der markierten Wege ist gefährlich, man kann einbrechen und darunter kann es bis zu 200 Grad heiß sein!
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

775 800x575 Px, 26.02.2007

Dampfsäulen im Solfatarenfeld Namaskardi im Juni 1997, da hat einer unten kräftig geheizt!
Dampfsäulen im Solfatarenfeld Namaskardi im Juni 1997, da hat einer unten kräftig geheizt!
Günther Glauz

Brücke der Ringstrasse bei Grimstadir über den Fluß Jokulsa a Fjöllum im Juni 1997.
Brücke der Ringstrasse bei Grimstadir über den Fluß Jokulsa a Fjöllum im Juni 1997.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

891 800x564 Px, 26.02.2007

Wasserfall Dettifos, 100 m breit, 45 m hoch, am Fluß Jokulsa a Fjöllum im Juni 1997. Die 28 km lange  Strasse  von der Ringstrasse zum Wasserfall war 1997 das schlechteste daß ich je mit dem Auto gefahren bin, eine Dreck und Schlammpiste mit Seen bis 30 cm tiefe, ich war froh, daß ich nicht steckengeblieben bin. Zurück bin ich 150 km Umweg über Husavik gefahren, um wieder auf die Ringstrasse zu kommen.
Wasserfall Dettifos, 100 m breit, 45 m hoch, am Fluß Jokulsa a Fjöllum im Juni 1997. Die 28 km lange "Strasse" von der Ringstrasse zum Wasserfall war 1997 das schlechteste daß ich je mit dem Auto gefahren bin, eine Dreck und Schlammpiste mit Seen bis 30 cm tiefe, ich war froh, daß ich nicht steckengeblieben bin. Zurück bin ich 150 km Umweg über Husavik gefahren, um wieder auf die Ringstrasse zu kommen.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

811 800x543 Px, 26.02.2007

Winter im Ruhrtal südlich von Mülheim (Februar 1999). Im Hintergrund überspannt die Brücke der A 52 das Tal.
Winter im Ruhrtal südlich von Mülheim (Februar 1999). Im Hintergrund überspannt die Brücke der A 52 das Tal.
Hans-Joachim Ströh

Brücke über den Fluß Jokulsa a Fjöllum bei Asbyrgi Strasse 85 Husavik - Kopasker im Juni 1997, die Strasse führt teilweise in aussichtsreicher Lage an der Nordküste entlang, unten am Strand liegen Baumstämme, die von der Strömung bis von Nordamerika angeschwemmt werden und von den Isländern zu Bauholz verarbeitet werden.
Brücke über den Fluß Jokulsa a Fjöllum bei Asbyrgi Strasse 85 Husavik - Kopasker im Juni 1997, die Strasse führt teilweise in aussichtsreicher Lage an der Nordküste entlang, unten am Strand liegen Baumstämme, die von der Strömung bis von Nordamerika angeschwemmt werden und von den Isländern zu Bauholz verarbeitet werden.
Günther Glauz

Island / Regionen / Nordostland - Norðurland eystra

763 800x592 Px, 27.02.2007

Das Dorf Mintard im Ruhrtal - seit 1975 zu Mülheim gehörig - könnte ein friedliches Dasein führen, wenn nicht hoch über den Dächern der Verkehr auf der A 52 über das Tal brauste (21. November 1998).
Das Dorf Mintard im Ruhrtal - seit 1975 zu Mülheim gehörig - könnte ein friedliches Dasein führen, wenn nicht hoch über den Dächern der Verkehr auf der A 52 über das Tal brauste (21. November 1998).
Hans-Joachim Ströh

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Ruhrgebiet

795 800x533 Px, 27.02.2007

Seit über 100 Jahren ist der 28 Meter hohe Hiddenseer Leuchtturm im Hochland von Kloster das Wahrzeichen der Insel. Er wurde in den Jahren 1887/1888 auf einem 72 Meter über dem Meer ansteigenden Dornbuschhügel errichtet und ist seit 1888 in Betrieb.
Seit über 100 Jahren ist der 28 Meter hohe Hiddenseer Leuchtturm im Hochland von Kloster das Wahrzeichen der Insel. Er wurde in den Jahren 1887/1888 auf einem 72 Meter über dem Meer ansteigenden Dornbuschhügel errichtet und ist seit 1888 in Betrieb.
Klaus Muhs

Der Mond von Wanne-Eickel am 04.12.2006.
Der Mond von Wanne-Eickel am 04.12.2006.
Klaus Muhs

Leuchtturm Campen. Die dreibeinige, rot-weiß gestrichene Stahlbein-Konstruktion wurde ab 1888gebaut und im Jahre 1892 fertiggestellt. Mit einer Höhe von 65 Meter ist er der höchste Leuchtturm Deutschlands. Im Maschinenhaus des Turmes versieht ein MAN-Dieselmotor DM 20 seit 1906 seinen Dienst.
Leuchtturm Campen. Die dreibeinige, rot-weiß gestrichene Stahlbein-Konstruktion wurde ab 1888gebaut und im Jahre 1892 fertiggestellt. Mit einer Höhe von 65 Meter ist er der höchste Leuchtturm Deutschlands. Im Maschinenhaus des Turmes versieht ein MAN-Dieselmotor DM 20 seit 1906 seinen Dienst.
Klaus Muhs

Deutschland / Niedersachsen / Ostfriesland

637 600x800 Px, 28.02.2007





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.