landschaftsfotos.eu
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Bilder von Christopher Pätz

104 Bilder
1 2 3 4 5 nächste Seite  >>
Ein kleiner Wasserfall im Tongariro-Nationalpark. (18.10.2016)
Ein kleiner Wasserfall im Tongariro-Nationalpark. (18.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

17 682x900 Px, 28.11.2016

Blick vom Rand des Mount Ngauruhoe auf den Pukekaikiore. (18.10.2016)
Blick vom Rand des Mount Ngauruhoe auf den Pukekaikiore. (18.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

20 1200x810 Px, 28.11.2016

Dunkles Vulkangestein am Rand des Mount Ngauruhoe. Im Hintergrund der Red Crater, ein weiterer Vulkan des Tongariro-Massivs. (18.10.2016)
Dunkles Vulkangestein am Rand des Mount Ngauruhoe. Im Hintergrund der Red Crater, ein weiterer Vulkan des Tongariro-Massivs. (18.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

16 1200x809 Px, 28.11.2016

Das Tongariro-Massiv ist eine Ansammlung von aktiven Vulkanen, die bereits seit 1894 Teil eines Nationalparks sind. Links der 2291 m hohe Mount Ngauruhoe, der als  Schicksalsberg  aus Herr der Ringe Bekanntheit erlangt. (18.10.2016)
Das Tongariro-Massiv ist eine Ansammlung von aktiven Vulkanen, die bereits seit 1894 Teil eines Nationalparks sind. Links der 2291 m hohe Mount Ngauruhoe, der als "Schicksalsberg" aus Herr der Ringe Bekanntheit erlangt. (18.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

20 1200x809 Px, 28.11.2016

Sonnenuntergang am Lake Taupo. (17.10.2016)
Sonnenuntergang am Lake Taupo. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

27 1200x688 Px, 28.11.2016

Bei Rotorua treten beständig vulkanische Gase an die Oberfläche. Dies zeigt sich eindrucksvoll in brodelnden Schlammlöchern. (17.10.2016)
Bei Rotorua treten beständig vulkanische Gase an die Oberfläche. Dies zeigt sich eindrucksvoll in brodelnden Schlammlöchern. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

22 1200x809 Px, 28.11.2016

Ein vulkanisches Schlammloch bei Rotorua. Hier treten heiße Schwefelgase blubbernd an die Oberfläche. (17.10.2016)
Ein vulkanisches Schlammloch bei Rotorua. Hier treten heiße Schwefelgase blubbernd an die Oberfläche. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

21 1200x809 Px, 28.11.2016

Eine der heißen Schwefelquellen im Kuirau-Park in Rotorua. (17.10.2016)
Eine der heißen Schwefelquellen im Kuirau-Park in Rotorua. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

28 1200x809 Px, 26.11.2016

Die Stadt Rotorua liegt am Rand eines der größten geothermischen Felder Neuseelands. Hier ist eine der heißen Schwefelquellen im Kuirau-Park zu sehen. (17.10.2016)
Die Stadt Rotorua liegt am Rand eines der größten geothermischen Felder Neuseelands. Hier ist eine der heißen Schwefelquellen im Kuirau-Park zu sehen. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

19 1200x810 Px, 26.11.2016

Das Hamurana Springs Reserve ist ein sehenswerter Park mit zahlreichen kleinen Quellen am Lake Rotorua. (17.10.2016)
Das Hamurana Springs Reserve ist ein sehenswerter Park mit zahlreichen kleinen Quellen am Lake Rotorua. (17.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

24 632x900 Px, 26.11.2016

Kaiate Falls bei Tauranga. (16.10.2016)
Kaiate Falls bei Tauranga. (16.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

21 726x900 Px, 26.11.2016

Kaiate Falls bei Tauranga. (16.10.2016)
Kaiate Falls bei Tauranga. (16.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

21 682x900 Px, 26.11.2016

Ein Regenschauer sorgt für einen schönen Regenbogen nahe der Ortschaft Cooks Beach. Vom Shakespeare Cliff ist zunächst die verträumte Lonely Bay zu sehen, dahinter die Cooks Bay. (15.10.2016)
Ein Regenschauer sorgt für einen schönen Regenbogen nahe der Ortschaft Cooks Beach. Vom Shakespeare Cliff ist zunächst die verträumte Lonely Bay zu sehen, dahinter die Cooks Bay. (15.10.2016)
Christopher Pätz

Vor der Steilküste bei Hahai erheben sich die beiden Inseln Poikeke Island und Motueka Island neben zahlreichen kleineren Felsen aus dem Wasser. Im Hintergrund sind die Mercury Island zu sehen. (15.10.2016)
Vor der Steilküste bei Hahai erheben sich die beiden Inseln Poikeke Island und Motueka Island neben zahlreichen kleineren Felsen aus dem Wasser. Im Hintergrund sind die Mercury Island zu sehen. (15.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

29 1200x809 Px, 22.11.2016

Die Sandsteinfelsen der Merkury Bay unweit der Cathedral Cove entstanden durch Abtragung weicherer Gesteinsschichten. Dieser Bereich ist seit 1993 ein Meeresschutzgebiet. (bei Hahei, 15.10.2016)
Die Sandsteinfelsen der Merkury Bay unweit der Cathedral Cove entstanden durch Abtragung weicherer Gesteinsschichten. Dieser Bereich ist seit 1993 ein Meeresschutzgebiet. (bei Hahei, 15.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

22 1200x809 Px, 22.11.2016

Die Cathedral Cove (Kathedralen-Höhle) bei Hahei ist eine beliebte Sehenswürdigkeit an der Coromandel Peninsula. (15.10.2016)
Die Cathedral Cove (Kathedralen-Höhle) bei Hahei ist eine beliebte Sehenswürdigkeit an der Coromandel Peninsula. (15.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

23 1200x809 Px, 22.11.2016

Strandabschnitt an der Cathedral Cove bei Hahai. (15.10.2016)
Strandabschnitt an der Cathedral Cove bei Hahai. (15.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

19 1200x810 Px, 22.11.2016

Dünen am Ninety Mile Beach, welcher sich 88 km entlang der Nordspitze der Neuseeländischen Nordinsel bis zum Cape Reinga zieht. (13.10.2016)
Dünen am Ninety Mile Beach, welcher sich 88 km entlang der Nordspitze der Neuseeländischen Nordinsel bis zum Cape Reinga zieht. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

23 1200x809 Px, 21.11.2016

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Cape Reinga, dem nordwestlichsten Punkt der neuseeländischen Nordinsel, ist der 1941 eröffnete Leuchtturm. Hier treffen die Wassermassen von Pazifik und Tasmansee zusammen. Schwach am Horizont oberhalb des Leuchturms erkennbar sind die Drei-Königs-Inseln, welche ca. 55 km vor der neuseeländischen Küste liegen. (13.10.2016)
Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Cape Reinga, dem nordwestlichsten Punkt der neuseeländischen Nordinsel, ist der 1941 eröffnete Leuchtturm. Hier treffen die Wassermassen von Pazifik und Tasmansee zusammen. Schwach am Horizont oberhalb des Leuchturms erkennbar sind die Drei-Königs-Inseln, welche ca. 55 km vor der neuseeländischen Küste liegen. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

23 1200x810 Px, 21.11.2016

Östlich von Cape Reinga zieht sich in weiten Abschnitten eine Steilküste entlang. Am Horizont lässt sich der nördlichste Punkt Neuseelands, die Surville Cliffs, erahnen. (13.10.2016)
Östlich von Cape Reinga zieht sich in weiten Abschnitten eine Steilküste entlang. Am Horizont lässt sich der nördlichste Punkt Neuseelands, die Surville Cliffs, erahnen. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

35 1200x810 Px, 21.11.2016

Blick von Cape Reinga über Te Werahi Beach auf Cape Maria von Diemen, den westlichsten Punkt der neuseeländischen Nordinsel. (13.10.2016)
Blick von Cape Reinga über Te Werahi Beach auf Cape Maria von Diemen, den westlichsten Punkt der neuseeländischen Nordinsel. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

24 1200x810 Px, 21.11.2016

Die bis zu 50 m hohen Te Paki-Sanddünen bei Cape Reinga. (13.10.2016)
Die bis zu 50 m hohen Te Paki-Sanddünen bei Cape Reinga. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

24 1200x810 Px, 20.11.2016

Bis zu 50 Meter hoch sind die Te Paki-Sanddünen, die größten Dünen Neuseelands, welche unweit von Cape Reinga liegen. (13.10.2016)
Bis zu 50 Meter hoch sind die Te Paki-Sanddünen, die größten Dünen Neuseelands, welche unweit von Cape Reinga liegen. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

23 1200x810 Px, 20.11.2016

Nahe Cape Reinga befinden sich die Te Paki-Sanddünen, die größten Dünen Neuseelands. Der gleichnamige Bach trennt die Dünen von der Vegetation. (13.10.2016)
Nahe Cape Reinga befinden sich die Te Paki-Sanddünen, die größten Dünen Neuseelands. Der gleichnamige Bach trennt die Dünen von der Vegetation. (13.10.2016)
Christopher Pätz

Neuseeland / Nordinsel / Alles

21 1200x809 Px, 20.11.2016

1 2 3 4 5 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.